Copy
Diese E-Mail im Browser öffnen

Blickpunkt Berner Oberland
im Juni 2020

Guten Tag <<Anrede>> <<Nachname>>

Positiv, dass der Virus im Moment im Griff scheint und gerade im Kanton Bern nur ganz wenig neue Fälle zu verzeichnen sind. Positiv auch die unterstützenden Massnahmen für die Wirtschaft durch den Bund und den Kanton – sie sind nötig und wichtig. Und es ist schön, wieder zu geniessen, sei es im Restaurant, beim Einkauf oder auf einem Ausflug. Auch schätze ich es sehr, wieder einen regelmässigen persönlichen Austausch mit Wirtschaftsvertretern zu haben.

Trotz der positiven Entwicklung bleibt ein unsicherer Blick in die Zukunft. Kommt eine zweite Welle? Wie entwickelt sich das Konsumverhalten und welche langfristigen Auswirkungen auf unsere Wirtschaft kommen auf uns zu? Wohl alle Branchen sind im Moment mit Verunsicherung und Veränderungen konfrontiert. Gemeinsam können wir aus der aktuellen Situation kreative Lösungen entwickeln, neue Wege gehen und uns gegenseitig unterstützen. Kaufen wir regional ein und machen Werbung für die vielen spannenden Angebote. Wir haben in diesem Blickpunkt erneut verschiedene kreative Projekte und Ideen unter dem Titel ‘Innovativ aus der Krise’ aufgeführt.

Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, zusammen mit der HotellerieSuisse Berner Oberland, dem Regional-Pass Berner Oberland, den Destinationen sowie den Bergbahnen, eine gemeinsame Aktion zu lancieren, um die Ausstrahlung unserer Region zu stärken. Mit dem Regional-Pass Berner Oberland haben Sie und Ihre Gäste die Möglichkeit, die verschiedensten Ausflugsziele im Berner Oberland zu besuchen und die Täler unserer Region neu zu entdecken.

Haben Sie Ihre Sommerferien schon geplant? Warum in die Ferne schweifen - werfen Sie einen Blick auf die Sommerkampagne Berner Oberland 2020. Gleichzeitig können Sie dieses Angebot in Ihrem Netzwerk unter Kunden, Freunden und Bekannten verbreiten und so auch einen Beitrag zur Strahlkraft unserer Region leisten.

Ich freue mich schon darauf, in meinen Sommerferien ins vielseitige und spannende Berner Oberland einzutauchen. Und Sie?
 

Susanne Huber
Geschäftsführerin

VOLKWIRTSCHAFT
BERNER OBERLAND

Jetzt eintauchen - Sommerkampagne 2020

Jetzt Ferien im Berner Oberland buchen! Baden, Wandern, Biken, Fliegen, Entspannen – unsere Region bietet auf kleinem Raum so viel mehr als viele andere Destinationen! Und mit dem Regional-Pass Berner Oberland können Sie Berge, Täler, Seen und Sehenswürdigkeiten günstig und abwechslungsreich entdecken. Für die "Sommerkampagne Berner Oberland 2020" sind Touristiker und die Volkswirtschaft Berner Oberland zusammengestanden, weil es jetzt gemeinsame Power braucht.
Sommerkampagne Berner Oberland 2020 - jetzt eintauchen!
Hintergrundinformationen zur Kampagne

Firmenbesuche als Instrument zur Kontaktpflege

Der Austausch mit Firmen unterschiedlicher Grösse, aus verschiedenen Branchen, verteilt über das ganze Berner Oberland gibt uns einen wertvollen Einblick in die Anliegen der Wirtschaft. Gerade in der aktuellen Situation gewinnt dieser Austausch an Bedeutung und ist ein wichtiges Instrument zur Kontaktpflege. Bedingt durch den Corona-Virus mussten wir verschiedene Firmenbesuche verschieben und freuen uns nun, diese in den nächsten Monaten durchzuführen. Durch die direkte Begegnung mit den Unternehmern können wir Anliegen aufnehmen, bekommen Ideen für notwendige Aktivitäten auf der politischen Schiene oder für Projekte im Rahmen der Regionalentwicklung. In Zukunft werden wir an dieser Stelle regelmässig über unsere Firmenbesuche informieren.
 
Firmenbesuch bei der Montreux-Oberland-Bahn

Der Besuch im Juni galt der Montreux-Oberland-Bahn (Compagnie du chemin de fer Montreux Oberland Bernois MOB). Die MOB ist im Simmental und Saanenland ein wichtiger Arbeitgeber, Auftraggeber für diverse Zulieferer und natürlich zentrales Transportmittel. Mit der Investition in die neue Umspur-Anlage können in Zukunft Trans-Golden-Pass-Züge in Zweisimmen von einer Schmalspur- auf eine Normalspurbahn umgespurt werden. Den Reisenden ermöglicht dies eine umsteigefreie Fahrt von Montreux nach Interlaken Ost.

In Zweisimmen haben sich Mitte Juni 2020 der Generaldirektor, Georges Oberson, der Leiter Personenverkehr, Vincent Brodard, Gemeinderatspräsidentin Beatrice Zeller und die Delegation der Volkswirtschaft Berner Oberland zu einer Betriebsbesichtigung und einem regen Austausch zu wirtschaftlichen Themen getroffen. Die Delegation konnte die Umspur-Anlage begutachten und einen Einblick in das Betriebszentrum nehmen. Anlässlich des Austauschs haben die Vertreter der MOB eindrücklich aufgezeigt, welche Investitionen bereits getätigt wurden und noch geplant sind und wie einschneidend die Auswirkungen des Corona-Virus auf die aktuellen Frequenzen im Bahnbetrieb sind
.

Kultur, Kommerz und Kinder – Sommer-Festivals

Grosse Sommer-Festivals finden dieses Jahr nicht statt. Ist das die Chance für kleine, feine Festivals und OpenAirs? In den vergangenen Jahren glichen die Festival-Areale immer mehr Promotionsveranstaltungen, und getrunken wurde nur das Bier vom Hauptsponsor. Selbst das renommierteste Familien-Festival glich in den letzten Jahren immer mehr einer Werbeschau. Dass es auch anders geht, zeigen kleine Veranstaltungen...
Zum Gastartikel von Matthias Etter, Mitglied Kulturrat

Innovativ aus der Krise

Erfinderische Berner Oberländer und Oberländerinnen in der Corona-Krise
Online-Streaming vom Niesen
Um nicht noch einen Event absagen zu müssen, haben die Veranstalter des Kulturprogramms auf dem Niesen neue Wege eingeschlagen und ein Konzert der Berner Sängerin Jaël vom Niesen aus via Online-Streaming übertragen. An 45 Geräten konnten ihre Fans die starken Songs zu Hause geniessen.

Personenzähler macht's einfacher

Andreas Koschak aus Interlaken hat einen Zähler entwickelt, der am Ladeneingang misst, wie viele Personen ein und aus gehen. Wechselt das Licht von grün auf rot, heisst es für den Kunden Warten. Eine praktische Erfindung, die die unhygienischen Zettelsysteme ablöst.

Bier zur Desinfektion?

Was tun, wenn die Gastronomie aufgrund des Lockdowns kein Bier mehr bestellt? Und stattdessen Desinfektionsmittel Mangelware sind? Not macht erfinderisch: Rugenbräu brannte aus dem Bierüberschuss kurz entschlossen hochprozentigen Alkohol für Apotheken.

Goodwill-Projekt fürs Rote Kreuz

Was tun, damit die Botschaft "Hände waschen" so schnell als möglich bei allen ankommt? Der Oberländer Filmemacher Luki Frieden stampft gemeinsam mit dem Komiker Müslüm innert dreier Tage einen Werbespot für das Rote Kreuz aus dem Boden, der sogleich viral geht.
Sind Sie auch auf innovative Ideen gestossen, welche aus der Krise entstanden sind? Teilen Sie uns diese mit an info@volkswirtschaftbeo.ch.
Ebenfalls auf die Sommersaison hin lanciert HotellerieSuisse eine Kampagne zur Direktbuchung. Ein charmanter Spot fordert auf, direkt bei der Unterkunft zu buchen. Das ist persönlicher und vorteilhaft für Gast und Beherberger. Warum also ausländische Buchungsplattformen finanzieren? Direkt buchen ist ein Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise.

Gesucht: Innovation made in Berner Oberland

Haben Sie ein aussergewöhnliches Projekt oder Produkt umgesetzt, dessen Idee aus dem Berner Oberland stammt? Wenn es realisiert und nicht älter als drei Jahre ist, können Sie sich jetzt für die «Innovationspreise Berner Oberland» bewerben und vielleicht 3000 Franken gewinnen.
Bewerben Sie sich bis 30. August 2020!
Zur Ausschreibung der Innovationspreise 2020

Und zum Schluss: Ihre Werbung im Blickpunkt

Erreichen Sie mit Ihrer Werbung rund 4'000 Leserinnen und Leser des Blickpunkt Berner Oberland. Pro Newsletter stehen zwei Werbeplätze zur Verfügung. Mitglieder der Volkswirtschaft Berner Oberland profitieren von Spezialkonditionen. Wir beraten Sie gerne.
Konditionen und Kontakt
Bleiben Sie mit uns in Kontakt:
Senden Sie uns eine E-Mail
Facebook-Auftritt Volkswirtschaft Berner Oberland
Website Volkswirtschaft Berner Oberland
Copyright © 2020 Volkswirtschaft Berner Oberland.

Fügen Sie unseren Kontakt zu Ihrem Adressbuch hinzu.

Sie möchten den Newsletter «Blickpunkt Berner Oberland» künftig an eine andere Adresse erhalten?
Passen Sie hier Ihr Profil an

Sie möchten den Newsletter «Blickpunkt Berner Oberland» nicht mehr erhalten?
Melden Sie sich hier vom Verteiler ab.