Copy
Diese E-Mail im Browser öffnen

Blickpunkt Berner Oberland
im April 2020

Guten Tag <<Anrede>> <<Nachname>>

Die Corona-Pandemie trifft unseren Alltag stark. "Bleibt zu Hause" gilt immer noch. Im Editorial zum Blickpunkt von Mitte März habe ich geschrieben "Das Beste, was uns passieren kann: Im Sommer zurückschauen und sagen: Dank den rigorosen Massnahmen wurde es nicht so schlimm wie in Italien." Ich schreibe diese Zeilen, nachdem der Bundesrat am vergangenen Freitag erste Lockerungen sowie den voraussichtlichen Plan für die nächsten Schritte kommuniziert hat. Zustände wie in Italien sind zum Glück nicht eingetreten, dank der konsequenten Einhaltung der angeordneten Massnahmen.
 
Die Kehrseite sind die wirtschaftlichen Auswirkungen, welche uns hart treffen. Betroffen sind nicht nur Betriebe, welche angeordnet schliessen mussten, sondern auch viele Unternehmen, welche unter einer eingebrochenen Nachfrage leiden. Zum Glück wurden zur Abfederung der kurzfristigen Auswirkungen Massnahmen beschlossen. Wie sich die Situation langfristig entwickeln wird, können wir im Moment nicht abschätzen. Es braucht Geduld, Ideen und kreative Lösungen. Wir sammeln unter dem Stichwort "Innovativ in der Krise" Beispiele von Produkten und Dienstleistungen, welche im Berner Oberland entwickelt wurden. Teilen Sie uns Ihre kreativen Corona-Angebote mit, gerne schalten wir diese im nächsten Blickpunkt oder auf unserer Facebook-Seite auf.
 
Unser Anliegen ist gerade in dieser besonderen Situation aktueller denn je: Wir können uns gegenseitig unterstützen und ich bin überzeugt, dass regionale Produkte und Angebote auch nach der Krise an Bedeutung gewinnen werden. Wichtig ist, dass wir mit den heutigen Möglichkeiten eine gute Positionierung der lokalen Unternehmen erreichen können.
 
Nachdem wir den März-Blickpunkt durch mehrere Corona-Newsletter ersetzt haben, haben Sie nun wieder einen "ordentlichen" Blickpunkt vor sich. Natürlich ist auch diese Ausgabe von Corona-Themen beeinflusst. Die Auswirkungen werden uns wohl noch lange beschäftigen.
 
Ich wünsche Ihnen eine abwechslungsreiche Lektüre unserer Neuigkeiten. Wir stehen Ihnen in der Geschäftsstelle nach wie vor per Mail oder Telefon zur Verfügung. Bei Anliegen zur wirtschaftlichen Situation stehe ich Ihnen gerne unter 079 455 64 81 zur Verfügung.
 
Ich schicke Ihnen herzliche und zuversichtliche Grüsse aus dem Home-Office
Susanne Huber
Geschäftsführerin

VOLKWIRTSCHAFT
BERNER OBERLAND

Rückblick auf das Jahr 2019 und Ausblick in einer anspruchsvollen Situation - Jahresbericht 2019

2019 war ein Jubeljahr für die Volkswirtschaft Berner Oberland. Der Verein durfte auf hundert Jahre Einsatz für das Berner Oberland zurückblicken und an der Generalversammlung im vergangenen April mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Bildung und Kultur feiern. Spannende Projekte und inspirierende Begegnungen haben die Vereinsarbeit im vergangenen Jahr geprägt. Aktuell ist Solidarität und Zusammenarbeit in Wirtschaft und Gesellschaft mehr denn je gefordert und das Engagement der Volkswirtschaft Berner Oberland umso wichtiger. Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen wegen des Corona-Virus wird die Generalversammlung schriftlich durchgeführt und Firmenbesuche in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt.
Newsmeldung zum Jahresbericht 2019
Jahresbericht 2019

Angebot Berufliche Integration in Interlaken

Seit über 25 Jahren führt die Volkswirtschaft Berner Oberland Programme der Arbeitsintegration durch. Dank der Nähe zu Gewerbe, Industrie und Dienstleistungsbetrieben können wir erfolgreich Stellenlose in den ersten Arbeitsmarkt integrieren. Das Angebot der Beruflichen Integration (BIN) wurde für die Zeit von 2021 bis 2025 durch das Amt für Arbeitslosenversicherung neu ausgeschrieben. Wir haben im Herbst 2019 das Konzept für die erneute Bewerbung erarbeitet. Der mit Spannung erwartete Bescheid ist Ende März eingetroffen. Leider kommt unser Angebot nicht zum Zug; wir bedauern das sehr. Wir haben nun dem Amt für Arbeitslosenversicherung ein Angebot unterbreitet, um – aufgrund der aktuellen Krisensituation mit einer hohen Zahl von Stellensuchenden – wenn möglich rasch neue, angepasste Angebote am Standort Interlaken anzubieten. Wir warten gespannt auf hoffentlich positiven Bescheid auf dieses Angebot.
Webseite Arbeitsintegration

Vier Startups von «YoungPreneurs»


Gibt es im Berner Oberland Jugendliche, die Freizeit, Interesse und Leidenschaft investieren wollen, um aktuelle Herausforderungen und Probleme in Form eines Startups zu lösen? Die Initianten von «YoungPreneurs» glaubten seit Beginn daran. Und ja, es gibt sie! Unter dem Motto «Machen ist wie wollen, nur krasser» hat «YoungPreneurs» mit Unternehmer-Nachwuchsförderung gestartet.
Zum Artikel

Blick in die Kulturland(wirt)schaft


Die Landschaft als wichtigstes Kulturgut – Michi Gehret, Mitglied des Kulturrats, setzt sich für mehr Selbstbestimmung der Landbevölkerung und eine gesunde Entwicklung der Landwirtschaft ein. Lesen Sie mehr dazu in seinem Gastbeitrag.
Zum Artikel

Nationale Genusswoche - Ausschreibung

Die gegenwärtige Situation ist für die Gastronomie mehr als schwierig. Hoffentlich bringen die nächsten Wochen Klarheit, wie es weitergehen kann. Nichtsdestotrotz hat die derzeitige Krise gezeigt, wie wichtig regionale Produkte für die Versorgung sind.

Als langjähriger Partner präsentieren wir im Rahmen der Nationalen Genusswoche eine Auswahl von Anlässen, die den Gästen ein regionales und saisonales Sinneserlebnis garantieren. Vom 17. bis 27. September 2020 werden in der ganzen Schweiz Köstlichkeiten verlockend und genussvoll in Szene gesetzt. Wir hoffen natürlich, dass dies nicht nur per Hauslieferdienst möglich sein wird.

Die Nationale Genusswoche wird 2020 zwanzigjährig! Ihre Mission ist unverändert: Lust machen auf kulinarische Entdeckungen. Sie soll dazu anregen, unsere Beziehung zur Ernährung zu hinterfragen und uns auf die Herkunft unserer Nahrungsmittel zu besinnen. Und sie soll die Brücke schlagen zwischen Gastgeber und Gast. Mit unserem Fokus auf regionale Spezialitäten fördern wir zudem Kooperationen zwischen Produzent und Gastronomie, während der Genusswoche und gern auch darüber hinaus.

Sie möchten ein oder mehrere regionale Menus im Rahmen der Genusswoche beisteuern? Jetzt anmelden mit «Das Beste der Region»!


Ausschreibung
Anmeldeformular
www.regionalprodukte.ch

Das Beste der Region - Die Schweizer Genusswoche

Innovativ in der Krise

Erfinderische Berner Oberländer und Oberländerinnen in der Corona-Krise

Saubere Sache

Hygienemassnahmen sind aktuell wichtiger denn je. «CLEAN.» von strasserthun verwandelt Ihre Eingangszone zur sauberen Sache und bietet Platz für zwei Desinfektionsmittel und einen 35-Liter-Kehrrichtsack. Die 10-teilige Station aus Fichte ist kinderleicht zusammenzustecken.

Freiwillige Nachbarschaftshilfe

Innert kürzester Zeit stellten die Bödeligemeinden eine unkomplizierte und sehr wirksame Hilfsaktion auf die Beine. Zahlreiche Freiwillige erledigen für ältere und kranke Menschen tägliche Botengänge. Die Jungfrau-Zeitung berichtete über das innovative Angebot. Zum Artikel

Wie gedruckt

Wenn globale Lieferketten unterbrochen sind oder die Nachfrage das Angebot übersteigt, kann der 3D-Druck eine Möglichkeit von schneller und kostengünstiger Fertigung bieten. Das zeigt die 3D Activation AG aus Thun/Gwatt eindrücklich in einem Blogbeitrag.

Präsenzzeit Geschäftsstelle

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation arbeiten wir mehrheitlich im Home-Office. Gerne stehen wir Ihnen per Mail unter info@volkswirtschaftbeo.ch zur Verfügung. Danke für das Verständnis und bleiben Sie gesund!

Corona: Wichtige Infos auf einen Blick

Auf unserer Website haben wir Informationen und Links für die Wirtschaft zur Corona-Situation zusammengestellt.
Bleiben Sie mit uns in Kontakt:
Senden Sie uns eine E-Mail
Facebook-Auftritt Volkswirtschaft Berner Oberland
Website Volkswirtschaft Berner Oberland
Copyright © 2020 Volkswirtschaft Berner Oberland.

Fügen Sie unseren Kontakt zu Ihrem Adressbuch hinzu.

Sie möchten den Newsletter «Blickpunkt Berner Oberland» künftig an eine andere Adresse erhalten?
Passen Sie hier Ihr Profil an

Sie möchten den Newsletter «Blickpunkt Berner Oberland» nicht mehr erhalten?
Melden Sie sich hier vom Verteiler ab.