Copy
Pöge-News März 2020

Editorial

 

Liebe Leute,

mit dem März klingt hoffentlich eine neue Jahreszeit ein. Doch bevor es mit dem Frühling so richtig losgeht, bieten wir euch mal wieder ein kunterbuntes Rahmenprogramm und freuen uns, euch bei der ein oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Anlässlich des diesjährigen 8. März starten wir mit zwei spannenden Filmen in Kooperation mit dem Feministischen Streik und Filme mit Freunden in den Monat. Am 5. März zeigen wir den Film „Frauen bildet Banden – eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora“ samt Gespräch mit den Macher*innen. Am 6. März folgt der Film „Unsichtbare Hausarbeiterinnen“, eine Dokumentation über Frauen, die in Deutschland ohne Papiere als Haushaltshilfe arbeiten.

Der März ist auch Buchmessezeit! Auch dieses Mal wird es wieder eine Reihe spannender Lesungen geben – angefangen bei der Encyclopedia Almanica, der alljährlichen Lesung des Eichenspinner-Verlages und einer Buchvorstellung zum Thema Verfassungsschutz.

Außerdem wird es Ende März Zeit für den ersten Indoor-Flohmarkt auf der Hedwigstraße! Gemeinsam mit Gumbo, dem Café AWA und weiteren lieben Nachbar*innen seid ihr eingeladen, durch unsere Straße zu flanieren, Krimskrams abzustauben und leckere Speisen zu euch zu nehmen.

Nicht zuletzt freuen wir uns auf einige spannende Workshops und Vorträge im Rahmen der Feministischen Bildungswoche des Konzeptwerk Neue Ökonomie.

Alles weitere findet ihr weiter unten, wir freuen uns auf euch!

Euer Team vom Pöge-Haus e.V.

Unsere Projekte
& Veranstaltungen
im März


Frauen bildet Banden - eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora


Donnerstag, 05. März | 20 Uhr | Eintritt: Spende | Veranstalter*in: Feministisches Streikbündnis & Pöge-Haus e.V.
 
Anlässlich des Feministischen Kampftags zeigen wir den Dokumentarfilm über die "Rote Zora" und den militanten Frauenwiderstand in den 70ern und 80ern. Erzählungen von Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der "Roten Zora" und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden. Nach dem Film wird es ein Filmgespräch mit einer der Macherinnen geben! 

Weitere Informationen gibt es auf Facebook und unserer Homepage. 

Filmpremiere


Freitag 06. März | 15.30 Uhr| Eintritt: Frei | Spiel x Film

Vier Filmpremieren auf einen Streich. 13 Kinder aus dem Viertel haben in einer Ferienwoche vier eigene Filme gedreht und wollen sie gerne zeigen. Gefördert von Movies in Motion (Bundesverband Jugend und Film e.v.) und dem Permanent e.V. aus Leipzig

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Homepage und auf Facebook

Unsichtbare Hausarbeiterinnen
 

Freitag, 06. März | 19 Uhr | Eintritt: Spende | Feministisches Streikbündnis & Pöge-Haus e.V.

In dem Dokumentarvideo erzählen fünf Frauen ihre Geschichten und was es für sie jeweils bedeutet, hier ohne Papiere zu leben. Sie erzählen von der ständigen Gefahr, abgeschoben zu werden, von ihrer Arbeit in Privathaushalten in extremer Abhängigkeit von den ArbeitgeberInnen aber auch von den Strategien, die sie entwickeln, um sich in dieser Situation zu behaupten.

Weitere Informationen gibt es auf Facebook und unserer Homepage.

Die ganze Arbeit. Mit Bildungsarbeit für den Wandel sorgen

 

Donnerstag, 5.März | 16 - 18.30 Uhr | Eintritt: Spende | Referent*innen: Mike Korsonewski und Mia Smettan 

Wenn über Arbeit oder den Job geredet wird, gerät häufig etwas Grundlegendes aus dem Blick: Für andere da zu sein, sich und andere pflegen ist lebensnotwendige Arbeit – genannt, Sorge-Arbeit („care“ im Englischen). Jedoch bleibt sie oft unsichtbar und wird wenig wertgeschätzt. Was würde passieren, wenn Sorge-Arbeit im Zentrum der Wirtschaft stehen würde? Wenn die Bedürfnisse und Lebensgrundlagen aller zählen, nicht nur innerhalb nationaler Grenzen, sondern weltweit? Wir haben Bildungsmethoden mit feministischen Zugängen entwickelt, um diese Fragen partizipativ und spielerisch in Bildungskontexten zu beantworten. Gemeinsam werden wir während des Workshops einige dieser Methoden ausprobieren und diskutieren. Für alle die in der Bildungsarbeit tätig sind oder Bildungsmethoden erlernen möchten.
 

Konflikte und Solidarität in globalen feministischen Bewegungen


Donnerstag, 5.März | 19.30-21 Uhr | Eintritt: Spende | Referent*innen: Carina Flores & t.b.a.

Verlässt man den europäischen Kontext und betrachtet die Situation von Frauen aus einer globalen Perspektive – was gerade im Zusammenhang mit Migration und Flucht dringend notwendig ist –, verkomplizieren sich scheinbar eindeutige feministische Positionen. Es kommen weitere Unterdrückungsformen und Machtverhältnisse hinzu. Feministinnen weltweit vereint zumeist der Kampf gegen das Patriarchat, gleichzeitig treffen je nach geopolitischer Verortung und Klasse stark widersprüchliche Positionierungen konflikthaft aufeinander. In einer globalisierten Welt müssen transnationale Zusammenhänge auch in feministischen Kämpfen neu diskutiert werden. Für diese Diskussion soll der Workshop Raum geben.
 

"Selbst-Fürsorge als Widerstand” 

 
Samstag, 07.März | 13-15 Uhr | Eintritt: Spende| Veranstalter*in: Phuong Nguyen | BIPoC-FLINT* only

(Queer-) Feministische Kämpfe sollen uns verbinden und befreien. Doch wer ist überhaupt befähigt zu streiken? Und was bedeutet es, wenn wir von weißem oder transphobem Feminismus hören und Intersektionalität mit Exklusivität vertauscht wird? Wir wollen uns den Raum nehmen, uns und unsere Körper, die abseits der Norm existieren, zu feiern und mit uns und unseren Mitmenschen einen wohlwollenden Umgang finden.
 

Care Arbeit bestreiken – wen interessiert das schon? 

 
Samstag, 07.März | 16-18 Uhr | Eintritt: Spende | Veranstalter*in: Feministisches Streikbündnis & Netzwerk Care Revolution

Macht es Sinn, unsichtbare und unbezahlte Care Arbeit zu bestreiken? - Ja, aber wie? Es ist nicht möglich, kein Essen mehr zu kochen, die Wohnung nicht mehr zu putzen oder den besten Freund_innen kein offenes Ohr mehr zu bieten. In Einzel- und Gruppenarbeit werfen wir einen Blick auf unseren Alltag, was als Care Arbeit verstanden wird und welche Möglichkeiten es gibt, hier zu streiken und eine Transformation herauszufordern.
 

Basic income and care: a feminist approach.


Samstag, 07.März | 18.30-20 Uhr | Eintritt: Spende | Veranstalter*in Oficina Precaria Berlin
  
Basic Income is one of the main topics in the political agenda but the general public knows little about its different types, risks, advantages and challenges. In the workshop we will discuss the different possibilities a basic income can support to the population, especially women. The workshop will be highly collaborative as we want to hear your proposals, opinions and ideas on how can we advance on providing a basic income for all.
 

Markt der Möglichkeiten

 
Samstag, 7.März | 14-19 Uhr |  Eintritt: Spende|  Veranstalter*in: Feministisches Streikbündnis Leipzig, Rosa Linde e.V. Antidiskriminierungsbüro Leipzig, Genderkompetenzzentrum Leipzig, Medinetz Leipzig e.V., CABL e.V. u.a.

Auf dem Markt der Möglichkeiten könnt ihr euch über gelebte Alternativen und Handlungsfelder für eine sozial-ökologische Transformation informieren und für eigene zivil-gesellschaftliche Arbeit inspiriert werden.


Weitere Informationen gibt es auf Facebook und unserer Homepage.

Encyclopaedia Almanica: Diese neue deutsche Enzyklopädie ist eine Verweigerung

 
Samstag, 14.März | 14 Uhr | Eintritt: Spende | Veranstalter*in: edition assemblage

Die Autor*innen Ferraeterin, Hrmpfm, Ayesha Khan, Bahar Sheikh, Hengameh Yaghoobifarah und Zugezogenovic erzählen in Tweets aus ihrem Alltag, von Freundschaften, Depressionen und Be_hinderungen und verhandeln feministische Themen, sowie den Kampf gegen Sexismus und Rassismus. Die Encyclopaedia Almanica macht ihre Gedanken sichtbar und verbreitet sie.

Weitere Informationen gibt es auf Facebook und unserer Homepage.

Was für Spinner! - Akustikrockkonzert, Lesungen, Quiz

 
Samstag, 14.März | 19.30 Uhr | Eintritt: Frei | Veranstalter*in: Eichenspinner Verlag
 
DIE Kult-Veranstaltung am Messesamstag schlägt wieder zu! Ein schillerndes Potpourri aus Akustikrockmusik, Wein, Quiz und Literatur.  Mehr Abwechslung an einem Abend geht nicht: gerade einmal zehn Minuten lesen die Autor*innen auf der Bühne, dann erklingt unerbittlich das Zeitsignal und das Mikrophon wird für die nächste Leserunde geräumt. „Solche“ mischen die Bude mit tanzbar-kluger Akustikrockmusik auf. Und wer den richtigen Riecher beim Literaturquiz hat, kann sogar einen tollen Preis abstauben.


Weitere Informationen gibt es auf Facebook und unserer Homepage.

"Was heißt denn hier Verfassungsschutz?"- Ein Geheimdienst und seine Praxis

 
Sonntag, 15.März | 11 Uhr | Eintritt: Frei | Veranstalter*in: VVN-BdA Leipzig
 
Mit Martina Renner, MdB und Autorin des Beitrags "Die Landnahme des Geheimen - Eine parlamentarische Kontrolle findet nicht statt" und Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende des VVN-BdA.

Weitere Informationen gibt es auf Facebook und unserer Homepage.

Mitbring_Kinderküfa


Donnerstag, 19.März | 16 - 19 Uhr | Eintritt: Spende | Einfach etwas zu essen mitbringen
 
Neben nettem Beisammensein, Kennenlernen und einem abschließendem gemeinsamen Abendbrot wollen wir vor allem einen Raum bieten, um sich mit politischen Inhalten auseinander zu setzen. Dieses Mal hören wir einen Vortrag von Gisela Notz, Sozialwissenschaftlerin und Historikerin, die die Ideologie des Familismus vorstellt und auf das Paradoxon hinweist, dass diese immer noch die ideologische Leitlinie staatlicher Politik bildet, obwohl es die Familie als solche heute ebenso wenig gibt, wie es sie je gegeben hat.

Während des Vortrags wird es eine Kinderbetreuung geben.

Weitere Informationen findet ihr auf Facebook und unserer Homepage.

Indoor Flohmarkt - Der erste in der Hedwigstraße!

 
Sonntag, 29. März | 12 Uhr | Eintritt: Frei | Veranstalter*in Pöge-Haus e.V. & Gumbo und die Nachbar*innenschaft
 
Eine Straße kommt zusammen - Der allererste Hedwigstraße Indoor Flohmarkt mit dem AWA Cafe, Gumbo, dem Pöge-Haus und weiteren lieben Nachbarn. Wir hoffen, dass wir mit euch die Hedwigstraße trotz des kalten Wetters wieder beleben können. Es werden viele Schätze und Krims Krams angeboten, leckere Speisen und tolle kulturelle Veranstaltungen. Kommt vorbei! Falls auch du mitmachen willst, sende eine Email an: indoorflohmarkt@gmx.net 

Weitere Informationen findet ihr auf Facebook

Holzschnitt-Werkstatt

 
Donnerstag, 5 & 19. März | 18- 21 Uhr | Kursgebühr: 20 € | Veranstalter: Pöge-Haus e.V.
 
Unter Anleitung der Kunstpädagogin Kerstin Koppen werden Holzschnitte in Linde- und Erlenholz, Sperrholz oder MDF-Platten angefertigt: Druck über Löffelabrieb, Wäschemangel oder hochwertige Abzüge bei einer Leipziger Druckerei. Anmeldung: kontakt@meinholzhandwerk.de

Weitere Information findet ihr auf Facebook und unserer Homepage

Ideenkneipe

 
Donnerstag, 26. März | 18 Uhr | Eintritt: Frei | Im Analog-Cafe/Bar | Veranstalter*in Pöge-Haus e.V. 
 
Du hast ein, zwei, drei oder ganz viele Ideen für Filmreihen, Lesungen, Diskussionen oder etwas ganz anderes? Du suchst Leute die mitmachen oder brauchst finanzielle Förderung? Im Pöge-Haus findest Du eine Plattform für deine Projekte. Stell deine Projektidee vor und diskutiere mit uns, wie sie Wirklichkeit werden kann!

Weiter Informationen findet ihr auf Facebook und unserer Homepage.
Dir gefallen die Projekte des Pöge-Haus e.V.? Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Du unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen kannst: Werde (Förder-)Mitglied im Verein oder unterstütze uns mit einer Spende.
Wenn du uns ein kleines Geschenk machen möchtest, unsere Arbeit unterstützenswert findest und den Erhalt freier Kulturräume fördern möchtest, freuen wir uns immer über Spenden.


Pöge-Haus e.V. | IBAN: DE95 4306 0967 1137 0269 00 | GLS Gemeinschaftsbank
Share
Forward
+1






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Pöge-Haus e.V. · Hedwigstraße 20 · Leipzig 04315 Leipzig · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp