Copy
Aktuelles vom Münchner Flüchtlingsrat
View this email in your browser
Inhalt
  1. Aktuelles und nützliche Informationen aus dem Münchner Flüchtlingsrat
  2. Handreichungen / Arbeitshilfen
  3. Veranstaltungen
  4. Bildungsangebote
  5. Protestaktionen
  6. Stellenangebote
  7. Sonstiges

Aktuelles und nützliche Informationen aus dem MFR

  • Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan am 06.12.
Nach SPIEGEL-Informationen ist der nächste Abschiebeflug nach Afghanistan am 06.12. ab Frankfurt geplant und inzwischen auch bestätigt. Gefährdet sind alle rechtskräftig abgelehnten, alleinstehende Afghanen. Eventuell Betroffenen empfehlen wir, Beratung aufzusuchen.
Hier nochmal die Zusammenstellung von Hinweisen vom Bayerischen Flüchtlingsrat in deutsch und farsi. Dort findet ihr Informationen, welche Personengruppen gefährdet sind und welche nicht - außerdem einige Tipps.

Das Vorgehen der Bundesregierung ist auf’s Schärfste zu verurteilen. Afghanistan ist nicht sicher und der aktuelle Lagebericht zu Afghanistan liefert keine relevanten Informationen, die eine Abschiebung egal von wem rechtfertigen würden. Hier könnt Ihr dazu einen ausführlichen Bericht von Amnesty International zur Lage in Afghanistan lesen (in Englisch).
Lasst uns lautstark gegen diese erneute Sammelabschiebung protestieren! Am 06.12. um 19 Uhr findet dazu eine Demonstration in der Sendlinger Str. 8 statt. Kommt zahlreich! Mehr Informationen dazu auf Facebook.
 
  • Weihnachtstreff für Ehrenamtliche und Neumünchner*innen
Das Jahr neigt sich dem Ende und wir möchten uns gerne mit einem Weihnnachtstreffen im EineWeltHaus (Schwanthalerstr. 80) bei euch bedanken. Wir laden euch ganz herzlich ein, am Dienstag, den 12.12.2017 ab 18 Uhr mit uns zu feiern.
Bitte nehmt alle Neumünchner*innen mit, mit denen ihr gerne feiern möchtet.
Am Anfang wird der Chor der 5 Kontinente einige Lieder singen. Wir freuen uns, wenn ihr etwas zu Buffet beisteuern könntet - die Getränke besorgen wir.
Gebt uns bitte bis zum 1.12. per Mail an aktiv@muenchner-fluechtlingsrat.de Bescheid, mit wie vielen Leuten ihr kommt und was ihr Kulinarischen mitbringen werdet.
Wir freuen uns schon sehr auf einen netten Abend mit euch.
 
  • Café Hereinspaziert - Come2gether, get united
Der MFR organisiert gemeinsam mit der Initiativgruppe das "Café Hereinspaziert". Dort bieten wir einmal im Monat die Möglichkeit, sich bei einem Glas Tee auszutauschen. Alle sind herzlich eingeladen “hereinzuspazieren”. Das Café findet jeweils ab 18 Uhr am 07.12, 11.01 und 08.02 im IG-Gebäude in der Karlstraße 50 statt. Hier findet ihr noch einen Flyer dazu.
 
  • Landesinnenminister von CSU/CDU wollen wieder nach Syrien abschieben
Wo man sich gerade noch über einen Vorschlag der AfD zu einem Rücknahmeabkommen mit Syrien echauffiert hat, stößt jetzt ein Vorstoß der Union auf unser Unverständnis: Die Innenminister von CDU und CSU wollen entsprechend eines Antrags Sachsens und Bayerns künftig ausreisepflichtige Syrer wieder in ihre Heimat abschieben. Nun sollen also nach der Vorstellung dieser Politiker nicht nur Afghanen sondern auch Syrer in ein offensichtlich nicht sicheres Krisen- bzw. Kriegsgebiet abgeschoben werden. Dies dürfen wir auf gar keinen Fall zulassen! Ein solcher Beschluss würde sämtliche Vorstellungen von Menschenrechten weiter untergraben und aushöhlen.
Quelle: SPIEGEL-Online
 

Handreichungen / Arbeitshilfen

  • Informationsbroschüre zur Posttraumatischen Belastungsstörung
Vom Bayrischen Roten Kreuz gibt es eine Infobroschüre zur Posttraumatischen Belastungsstörung, besonders für Geflüchtete. Die Broschüre richtet sich direkt an die Betroffenen, klärt über Traumata auf und gibt außerdem Informationen über unterstützende Stellen. Hier findet ihr die deutsche Version, hier die englische.
 
  • Workshopangebot für Gemeinschaftsunterkünfte,
    Jugendwohngruppen und Integrationsklassen: "Politische
    Partizipation - Workshops von Geflüchteten für Geflüchtete"
Das junge Bündnis für Geflüchtete hat ein neues Workshop-Programm mit dem Ziel, die Türen zur Stadtgesellschaft für junge geflüchtete Erwachsenen aufzustoßen, für politisches und ehrenamtliches Engagement zu werben und über Demokratie und Bildungsmöglichkeiten zu diskutieren. Konzipiert wurden die Workshops zusammen mit jungen Menschen mit Fluchterfahrung. Bei Interesse können die Workshops von Unterkünften oder Schulen kostenlos gebucht werden. Mehr Informationen hier.
 

Veranstaltungen

  • Podiumsdiskussion "Kirchenasyl heute – Kirche im Spannungsfeld zwischen Menschlichkeit und Asylpolitik"
am Donnerstag, den 07. Dezember 2017, 18.00 - 20.30 Uhr, im Korbiniansaal, Lämmerstr. 3 - organisiert von der Caritas. Das Thema ist besonders zur Zeit sehr brisant und deswegen besonders interessant. Anmeldung bis 04.12. per Email - mehr Informationen hier.
 
  • Kennenlern-Treffen der Flüchtlingsunterkunft in Berg am Laim
In der Unterkunft werden dringend Ehrenamtliche gesucht. Um die Unterkunft kennenzulernen und über die bisherige Arbeit zu berichten, veranstalten sie deshalb am 30. November 2017 ab 19.30 Uhr ein Kennenlern-Treffen. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Mehr Informationen hier.
 
  • Weihnachtsfeier bei der LOK Arrival
am 08.12.2017 ab 15 Uhr in der Heidemannstraße 50. Es gibt eine Mini City für Kinder, gemeinsames Kochen und Essen und als Abschluss eine Party. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Hier findet ihr das zugehörige Plakat.
 
  • Buddies for Refugees Ringvorlesung "Flucht und Migration" von der Jungen Akademie der TU München
Dort gibt es an verschiedenen Terminen interessante Vorträge und Veranstaltungen rund ums Thema Flucht und Migration. Das Programm und weitere Informationen findet ihr hier. Bei geplanter Teilnahme wird um Anmeldung per Mail an buddyforrefugees@tum.de gebeten.
 
  • „München leicht entdecken! Rundgang durch die Altstadt: München früher und heute“
Das Münchner Bildungswerk bietet kostenlose Rundgänge in leichter deutscher Sprache durch die Münchner Innenstadt an. Die Führung wird für Gruppen zwischen 5 und 15 Personen angeboten und kann bei Edith Scholz (escholz@muenchner-bildungswerk.de, Tel. 089/54 58 05-20) gebucht werden.
 
  • Münchner Tage der Menschenrechte vom 01.12. bis 10.12.2017
Rund um das Thema Menschenrechte gibt es verschiedene Aktionen, Kinderprogramm, Vorträge und vieles mehr. Zum Programm geht es hier.
 
  • „Seefeuer“ - Film und Gespräch: Fluchtroute Mittelmeer und Ankommen in Europa
Mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm „Seefeuer“ widmet sich die Reihe „Aus der Fremde – in die Fremde?!“ am 05.12.2017 bei der IG – InitiativGruppe (Karlstr. 48-50) den dramatischen Ereignissen auf dem Mittelmeer und der aktuellen Situation in Süditalien - aber auch in München. Im Anschluss diskutiert Cumali Naz (Stadtrat) mit Vertreter*innen des Münchner und des Bayerischen Flüchtlingsrates und dem Publikum. Die Teilnahme ist kostenlos.
 

Bildungsangebote


Für Geflüchtete

  • Integrationskurse mit Alphabetisierung - Integra Alphawerkstatt
hier findet ihr eine Übersicht der aktuellen Kurse und weitere Informationen.
 
  • Kursangebote beim Verein ,,Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.
Hier findet ihr das aktuelle Angebot zu folgenden Kursen: allgemeine IntegrationskurseB2- KurseDeutsch- EinstiegskurseEltern- und FrauenintegrationskurseElternintegrationskurse und Integrationskurse mit Alphabetisierung. Außerdem gibt es Kurse in den Landkreisen. Zusätzlich findet ihr hier noch die aktuellen Prüfungstermine.
 
  • Integrationscampus an der Technische Hochschule Ingolstadt
Der Integrationscampus ist eine studienvorbereitende Maßnahme für hochqualifizierte Geflüchtete. Interessant ist das Programm für alle, die nach Ihrer Flucht einen (Wieder-) Einstieg an eine Hochschule in Deutschland suchen. Aufgrund einer Kooperation mit der Stadt Ingolstadt, können qualifizierte Geflüchtete deutschlandweit zum Zwecke der Teilnahme an dem Programm nach Ingolstadt kommen, hier wohnen und sich auf ein Studium vorbereiten. Mehr Informationen dazu hier.



Für Ehrenamtliche und Hauptamtliche

  • Fortbildung Familiennachzug
am 4. Dezember 2017 von 18:30 – 20:30 Uhr bei uns im Münchner Flüchtlingsrat (Goethestr. 53). In dieser Fortbildung erläutern wir euch, was alles beim Familiennachzug zu anerkannten Flüchtlingen zu beachten ist, welche Unterlagen sie brauchen und wie es nach der Ankunft der Familie weitergeht. Die Teilnahme ist für Ehrenamtliche kostenlos, Hauptamtliche TeilnehmerInnen bitten wir um einen Beitrag von 20 €.
 


Für alle

  • ArrivalAid Akademie: Schwerpunktthema Wohnen im Dezember 
Die Wohnungssuche ist eins der drängensten Themen für viele Geflüchtete in München. Im Dezember stehen bei der ArrivalAid Akademie folgende Termine zum Thema Wohnungssuche an:
06.12.2017: Für Helfer/innen: Geflüchtete bei der Wohnungssuche begleiten
13.12.2017: Für Geflüchtete: Wie finde ich ein Wohnung in Deutschland?
20.12.2017: Praxismodul Wohnungssuche
Alle weiteren Termine der Akademie finden Ihr hier.
 

Protestaktionen

  • Demonstration: Für ein Deutschland, in dem wir ALLE gut und gerne leben: STOPPT die Ausgrenzung von Flüchtlingen!!!
am morgigen Donnerstag, 30.11.2017 um 18:30 Uhr am Odeonsplatz. Zum Demo-Plakat geht es hier.
 
  • Demonstration gegen den Abschiebeflug nach Afghanistan am 06.12.
Lasst uns lautstark gegen diese erneute Sammelabschiebung protestieren! Am 06.12. um 19 Uhr findet dazu eine Demonstration in der Sendlinger Str. 8 statt. Kommt zahlreich! Mehr Informationen dazu auf Lasst uns lautstark gegen diese erneute Sammelabschiebung protestieren! Am 06.12. um 19 Uhr findet dazu eine Demonstration in der Sendlinger Str. 8 statt. Kommt zahlreich! Mehr Informationen dazu auf Facebook.
 

Stellenangebote

  • Caritas Sozialdienst für Flüchtlinge in Voll- oder Teilzeit
für Sozialpädagogin/en (Dipl. oder BA/MA), Sozialarbeiter/in (Dipl. oder BA/MA), Pädagoge/in (Dipl. oder BA/MA) oder ähnlicher Abschluss. Mehr Informationen hier.
 
  • Praktikum Soziale Arbeit in der LOK Arrival mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen
Gesucht wird ein/e FH-Praktikant/in Studiengang Soziale Arbeit (Bachelor) für das 22 Wochen Praktikum in Vollzeit (39 Stunden/Woche). Mehr Informationen hier.
 
  • Sozialpädagogen (Diplom, BA oder MA) (m/w) - Asylsozialberatung bei Refugio München
als Elternteilzeitvertretung bis 31.08.2019 mit Aussicht auf Verlängerung - zwischen 30 und 39 Stunden wöchentlich. Zur Ausschreibung geht es hier.
 
  • Sozialpädagoge/in (Dipl. oder BA) bei Brücke München e.V.
für den Fachbereich „Jugendrichterliche Weisungen“ in Vollzeit, davon 29,25 Std.- Stelle unbefristet und 9,75 Std. befristete Krankheitsvertretung. Zur Ausschreibung geht's hier.
 
  • Initiative der Münchner Mädchen e.V.: Pädagogische Fachkraft
Für die Einrichtung Imara, eine teilbetreute Wohngruppe, in Teilzeit mit 30 h/Woche. Gesucht wird eine Sozialpädagogin (FH/BA), staatlich anerkannte Erzieherin, Pädagogin (FH/BA/Magister) oder Heilpädagogin (FH/BA/staatl. anerkannt). Zur Stellenausschreibung hier.
 
  • Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug im Lighthouse Welcome Center
Gefordert werden gute Deutschkenntnisse, der Freiwilligendienst ist für mindestens 6 - 18 Monate mit 20h/Woche angesetzt. Mehr Informationen hier.
 
  • Initiative für Münchner Mädchen e.V.: Sozialpädagogin (Diplom/Bachelor)
Für die Einrichtung „Mirembe“, ein Wohnprojekt für besonders schutzbedürftige Flüchtlingsfrauen und ihre Kinder, in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden als Elternzeitvertretung für voraussichtlich ein Jahr. Mehr Informationen hier.
 

Sonstiges

  • Helfer*innen für Pro Asyl Kampagne auf Tote Hosen Konzerte am 19. und 20. Dezember gesucht
In diesem Jahr macht Pro Asyl eine Kampagne gegen Rassismus und will erneut die Tour der Toten Hosen mit Informationen über ihre Arbeit und die aktuelle Kampagne begleiten. Dafür wird in München Untersützung gesucht, die Lust haben, Flyer von PRO ASYL zu verteilen und Unterschriften für die Kampagne zu sammeln. Ausführlichere Informationen gibt es hier.
 
  • Stipendium "ANKOMMER. Perspektive Deutschland" für Geflüchteten-Projekte
Die Bewerbungsfrist ist morgen, 30.11.2017. Der Ideenwettbewerb richtet sich an innovative Konzepte und bereits gegründete gemeinnützige Initiativen, die geflüchteten Menschen eine soziale und wirtschaftliche Perspektive geben. Das kann beispielsweise der Zugang zu Bildung oder zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen sein. Mehr Informationen findet ihr hier.
 
  • Gesucht: osteuropäische Flüchtlingshelfer als Teilnehmer für Studie
Für eine Studie der Hungarian Academy of Science werden osteuopäische (besonders ungarische) Flüchtlingshelfer gesucht. Mehr Informationen dazu findet ihr hier (auf Englisch).
Wir sind für unsere Arbeit auf Spenden angewiesen. Wenn ihr uns unterstützen wollt, freuen wir uns sehr über eine Spende an:
Münchner Flüchtlingsrat e.V., Stadtsparkasse München, BLZ 701 500 00, Kto.Nr. 314 344,
IBAN: DE22701500000000314344
Oder über eine Fördermitgliedschaft. Mehr Infos dazu hier

 
Ältere Newsletter könnt ihr hier nachlesen. Bis nächste Woche :)






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Münchner Flüchtlingsrat · Goethestr. 53 · Munich 80336 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp