Copy
Newsletter Stiftung Stay | September 2021
Schauen Sie sich diese E-Mail im Browser an

STAY INSPIRED

Liebe Unterstützer:in, Freund:in und Interessenten von Stay,

kennen Sie das? Sie kommen aus dem Urlaub und müssen sich durch Papiere und Mails arbeiten, um einen Überblick zu bekommen. Für die Arbeit von Stay, die Programme und Projekte haben wir Ihnen die Arbeit abgenommen.

Ich lade Sie ein, mit mir in die Berichte aus den Programmen Stay Bee und Stay Seed einzutauchen, zu lesen, welche guten Botschaften uns aus Kenia erreicht haben, und warum auch wir Ihre Stimme brauchen.
Die Einkommensprogramme der Stay Alliance Uganda Stay Bee und Stay Seed haben keinen Urlaub gemacht, sondern Fahrt aufgenommen.

Während der Ferienzeit in Deutschland haben vier Sozialunternehmen in unterschiedlichen Regionen Ugandas erfolgreich Schulungen für 320 Imker:innen durchgeführt. Im Schnitt baut jede und jeder von ihnen fünf Bienenkästen. Die Bevölkerung dieser Bienenkästen geht überall voran: „Bis zu 80 Prozent der Bienenkästen bei den Kleinbäuerinnen sind nun bevölkert“, meldet Micheal Akampurira, Programm-Manager bei der Stay Alliance Uganda. Doch die Arbeit bleibt wegen anhaltender Trockenheit in einigen Regionen anspruchsvoll.
Der große Vorteil des Programms liegt darin, dass es gleich vier Sozialunternehmen sind, die Schulungen durchführen, voneinander lernen und gemeinsam vorgehen. Ende August trafen sie sich zum Wissensaustausch auf einer Honigfarm!


Mit dem gespendeten Geld hat das führende Sozialunternehmen Stina Foods direkt säckeweise Saatgut für Bohnen, Mais, Soja und Reis gekauft. Jetzt werden es die frisch geschulten Kleinbäuer:innen auf ihren Feldern aussäen.


Bei den Kleinbäuer:innen, die bereits vor einigen Monaten die Schulungen bei Stina Foods absolviert haben, gedeihen schon knackige Maiskolben.

Und so fahren diese Kleinbäuer:innen ihre erste Ernte schon ein und breiteten sie zum Trocknen aus, wie hier Maiskolben.

Im Anschluss verkaufen sie die Ernte an Stina Foods. Dort lagert sie nun und ist bereit für die weitere Verarbeitung zu Babybrei. Justine Mukazungu von Stina Foods verfolgt damit ehrgeizige Ziele: Sie will noch mehr ugandische Supermärkte, Krankenhäuser und Kinderheime mit ihrem nahrhaften Babybrei beliefern. Nach der nächsten Saison dürfte sie dafür noch viel mehr Zutaten zur Verfügung haben.
Wir möchten noch viel mehr Menschen Ausbildungen ermöglichen, damit sie sich und ihre Familien aus der Armut befreien.
Jetzt spenden
Eigentlich hätte allein die Registrierung der Angaza Stay Alliance durch die kenianische Regierung eine Sondermeldung verdient. Noch dazu, weil der Stiftungsrat der Jansen Primesteps Foundation aus der Schweiz entschieden hat, den Aufbau der Angaza Stay Alliance zu unterstützen. Diese Stiftung sieht ihre Kriterien für eine Unterstützung wie die unternehmerische Herangehensweise bei Stay erfüllt.
Auch weitere Kriterien wie Armutsbekämpfung, der Nutzen für viele, vertrauensvolle lokale Führung und ausreichende Nachhaltigkeitsperspektiven stimmen mit dem Vorgehen von Stay überein. Lesen Sie im Blog, welche Projekte in Kenia an den Start gehen und mit den Learnings aus Uganda professionalisiert werden.

 

Damit die Programme und Projekte in den Ländern laufen und wachsen können, braucht es das stabile Fundament des Fundraising. Ich freue mich, dass Jürgen und Kathrin seit dem letzten Quartal zum Team von Stay gehören! Ihre Berufserfahrung im Bankensektor und im Marketing setzen sie jetzt für das Ende der Armut ein. In einem Interview stellen sich beide vor. Lesen Sie hier mehr dazu.

 

Sie wollen mehr über Stay und die erfolgreichen Projekte und Programme erfahren? Gut dass unser druckfrischer Jahresbericht einen farbenfrohen Einblick in die Welt von Stay und den drei Stay Alliances in Uganda, Kenia und Ruanda ermöglicht. Unter https://stay-stiftung.org/presse/ können Sie ihn herunterladen.

 

Wir möchten so gerne auf das Treppchen. Dazu brauchen wir Ihre Stimme. Geben Sie unserem Imker bis zum 01.10.2011 unter www.pr-bild-award.de Ihre Stimme für das NGO Bild. So bekommt unser Weg mit goldenem Honig aus der Armut zu gelangen die Öffentlichkeit, die er verdient.
 
Sind Sie auch so begeistert wie ich, wenn Sie jetzt die Entwicklungen des letzten Quartals so gebündelt gelesen haben?

An alle Aktiven und an unsere treuen Spenderinnen und Spender ganz herzlichen Dank dafür, dass Sie zu diesen Erfolgen beigetragen haben!

Herzliche Grüße aus Stuttgart und bis bald


Benjamin Wolf
Gönnen Sie doch auch anderen Menschen inspirierende Nachrichten von Stay – und leiten Sie unseren Newsletter weiter. Wir freuen uns auch über neue Abonnierende. Auf unserer Website kann der Newsletter einfach bestellt werden. Das lohnt sich jetzt doppelt: Unter allen neuen Anmeldungen bis Ende November verlosen wir ein Geschenk. Also, teilen Sie am besten heute noch!

AMAZON SMILE


Einkaufen und Stay unterstützen

Sie können auch beim Shoppen Stay unterstützen. Wie das geht? Ganz einfach die Einkäufe über smile.amazon.de tätigen und dabei die Stiftung Stay als unterstützte Organisation auswählen. Dann gehen automatisch 0,5% Ihres Einkaufwertes an uns – ohne Mehrkosten für Sie.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Copyright © 2021 Stay Stiftung, All rights reserved.
 
Sie erhalten diesen Newsletter von:

Stay
Stiftung für multiplikative Entwicklung
Vogelsangstr. 22 A
70176 Stuttgart


Sie möchten unseren Newsletter nicht weiter erhalten? Hier können Sie ihn abbestellen.

Email Marketing Powered by Mailchimp