Copy
Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen von Moabit hilft e.V.,
 
es war viel los in den letzten Wochen, aber erst einmal das Wichtigste: nach der Räumungsaufforderung durch das LAF (vormals LAGeSo), Haus D bis Ende April zu verlassen, haben wir nun die feste Zusage erstritten, dass wir sicher bis Ende dieses Jahres in den Räumlichkeiten bleiben. In der Zwischenzeit wird mit der Senatsverwaltung eine dauerhafte Lösung erarbeitet, denn dieser Ort ist essentiell für die Geflüchteten.
 
Ganz HERZLICHEN DANK sagen wir nochmals allen, die sich mit uns solidarisch gezeigt und gegen die Räumung von Haus D bei der Senatsverwaltung protestiert haben. Sei es durch Emails, Brief oder auch in persönlichen Gesprächen. Das hat uns unendlich gefreut und motiviert, unsere Arbeit fortzusetzen!
 
WICHTIGER TERMIN – wir machen Sommerpause!
Der Sommer steht vor der Tür und wir alle brauchen eine Pause, einen Urlaub. Bitte notiert euch:
Standort Moabit hilft e.V., Lehrter Str. 26a schließt vom 24.07. bis 04.08.17
Standort Haus D, Turmstr 21 schließt vom 07.08. bis 18.08.17
 
Und was sonst noch so war und sein wird, lest hier:
 
1. Veranstaltungen - wo sind wir dabei, was bieten wir an:
 
  • ZUG DER LIEBE am Samstag, den 01.07.2017: wir sind wieder dabei und gehen auf die Straße, dieses Jahr für Presse- und Meinungsfreiheit. Eine Reihe von Musiktrucks zieht ab 13.00 Uhr durch Berlin und Moabit hilft e.V. ist auf einem dabei.
Dazu brauchen wir noch Helfer*innen, die mit uns feiern und mit dem Wagen mitlaufen möchten. Liebe, Speis und Trank sind euer Lohn . Wer hat Lust?
Meldet euch bei Moabit hilft e.V., wir freuen uns auf euch!
Weitere Infos zum ZUG DER LIEBE findet ihr hier: http://zugderliebe.org
 
  • Wir bleiben in Haus D, und das muss gefeiert werden!
    Ihr seid herzlich eingeladen, am Montag, den 10.07.2017, ab 15.00 Uhr mit uns zu feiern. Also, kommt zahlreich in die Turmstraße 21!  Und auch hier gilt: Wir freuen uns auf euch!
 
  • Perlenkiezfest in Moabit am Freitag, den 15.09.2017, 14.00 bis 18.00 Uhr
Ihr trefft uns dort am Moabit hilft-Stand und werdet mit orientalischen Köstlichkeiten versorgt. Und dazu mit Infos zu unserer Arbeit. Denn wir freuen uns immer über aktive Unterstützer*innen.
Das Fest findet in der Birkenstraße zwischen Wilsnacker und Rathenower Straße statt.
Weitere Infos findet ihr hier:
http://www.moabit-ost.de/projekte/projektfonds/aktuelle-projekte/ordner-aktuelle-projekte/aktiv-im-kiez-organisation-von-festen-2016-2018/einladung-zum-perlenkiezfest/
 
 

2. Unterstützung: Protest von Geflüchteten in der NUK Rathaus Wilmersdorf
 
Seit Wochen engagieren wir uns auf Bitten von demonstrierenden Geflüchteten für ihre Situation in der NUK Rathaus Wilmersdorf. Stand der Dinge momentan ist: weiterhin keine Lösungen für die Betroffenen in Sicht!
 
Die Teilnahme am sogenannten „Qualitätszirkel“, der sich zuletzt am 07.06.2017 getroffen hat, wird den demonstrierenden Geflüchteten und uns immer wieder erschwert. Dass sich der „Qualitätszirkel“ in der Bundesallee trifft, erfuhren wir erst zwei Stunden vor Beginn.
Es drängt sich stark der Eindruck auf, dass die Meinung und Argumente der Geflüchteten nicht interessieren und sie außenvorgelassen werden sollen.
 
Aber auch bei diesem Termin brachten sämtliche Beteiligten keinerlei relevanten Ergebnisse zustande! Weder was den Umzug in Gemeinschaftsunterkünfte betrifft (keine transparente Systematik), noch zum Bettwanzenbefall in einigen Unterkunftszimmern (kein Austauschen der Matratzen, kein/e Hygienebeauftrage/r), Umgang eines Teils der Security mit den Geflüchteten (Bedrohungen, Übergriffe, keine Deeskalation durch Versetzung). Auch die Koch- und Duschmöglichkeiten sind weiterhin sehr beschränkt (keine Möglichkeit zur Selbstversorgung wie rechtlich vorgesehen, nur 35 Duschen für rund 950 Menschen).
Ein Dialog auf Augenhöhe fand wieder nicht statt, die Diskussion verlief schwierig.
 
Unser Protokoll vom 07.06.2017 findet Ihr hier:
https://www.facebook.com/Moabithilft/posts/1084142381685269
 
Noch eine Bemerkung in eigener Sache: Zu den Leitlinien bei Moabit hilft e.V. gehört, Empowerment-Aktionen im Falle von Kindeswohlgefährdungen einzustellen. Es gibt noch zwei protestierende Familien vor der NUK Rathaus Wilmersdorf, die trotz unserer Hinweise ihre Kinder mit zum Schlafen nach draußen genommen und die Schulpflicht wiederholt ignoriert haben. Da dies Ausschlusskriterien für unsere Unterstützung vor Ort sind, haben wir diese vorerst unterbrochen.
Die Teilnahme am Qualitätszirkel werden wir aber unvermindert fortsetzen, denn den Bewohner*Innen ist es wichtig. - Es muss endlich vorangehen!
 
 
  1. Die neuen Deutschkurse Alphabetisierung und Vorbereitung A1 sind gestartet!
 
Seit 12.06. bieten wir kostenlose Kurse in der Lehrter Straße 26a von Mo bis Do, jeweils von 17.00 bis 19.00 an. Dauer: ca. 3 -4 Monate.
Nach der Beendigung leiten wir die Teilnehmer*innen an ein Prüfinstitut weiter und unterstützen sie bei der Suche nach einer Finanzierung oder weiterführenden Schule.
Nächste Woche ist die Kennenlernwoche, zu der wir alle Interessierten herzlich einladen. Erfahrene Lehrer*innen führen die Kurse durch und alle Unterrichtsmittel wie Bücher, Papier usw. werden von Moabit hilft e.V. gestellt.
Es sind keine Kostenübernahmen durch BAMF, LAF oder JobCenter erforderlich.
Bitte sprecht Interessierte an und gebt die Infos weiter, vielen Dank!
 
In Planung ist ein weiterer Kurs ausschließlich für Frauen, die z.B. eine Kinderbetreuung benötigen. Hier suchen wir noch zwei Lehrer*innen und eine Kinderbetreuung.
Mitmacher*innen melden sich bei: ronja@moabit-hilft.com oder kommen zum Unterrichtsbeginn im Laden vorbei.
 
 
  1. Offener Brief der Flüchtlingsinitiativen
 
Auch Moabit hilft e.V. hat den offenen Brief der flüchtlingspolitischen Initiativen an den Senat mit ausgearbeitet und unterschrieben. Es gibt einen 16-Punkte-Plan, in dem wir mit anderen Initiativen gemeinsam Probleme benennen und Lösungen aufzeigen, um bessere Lebensbedingungen und die Umsetzung des Asylbewerberleistungsgesetztes zu erreichen. In vielen Bereichen besteht (immer noch!) dringend Handlungsbedarf. Alle 16 Punkte findet Ihr hier:
https://www.facebook.com/Moabithilft/posts/1050252405074267
 
 
  1. Moabit hilft e.V. in der Presse
 
Zu der Kooperation mit dem rot-rot-grünen Senat in Berlin ein Interview mit Diana Henniges in der Zeitschrift Luxemburg. Hat sich in der Zusammenarbeit mit dem im Herbst 2016 neu gewählten Senat etwas geändert? Welche Probleme gibt es nach wie vor bei der Unterbringung Geflüchteter? Welche Forderungen gibt es seitens Moabit hilft e.V. zur Kommunikation zwischen Flüchtlingsinitiativen und dem Berliner Senat bzw. der Verwaltung?
http://www.zeitschrift-luxemburg.de/wir-kaempfen-um-jeden-meter/
 
Zur Prostitution von Geflüchteten war Diana Henniges bei WDRforyou:
https://www.facebook.com/WDRforyou/videos/vb.830059210436802/1200615056714547/?type=2&theater
 
 
  1. Weiter helfen durch Spenden
 
Wir unterstützen Geflüchtete unter anderem mit Beratungen, Vorbereitungen auf die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlingen (BAMF), wir bieten Deutschunterricht an, wir begleiten zu Behörden, Anwälten und Ärzten, helfen bei der Wohnungssuche, überbrücken Kautionszahlungen bei Wohnungen und geben nach wie vor in Haus D in der Turmstr. 21 Kleidung und Hygieneartikel aus.
 
Besonders Anwaltskosten, die wir für die Geflüchteten tragen, sind in den letzten Wochen stark gestiegen.
 
Moabit hilft e.V. ist ein politisch unabhängiger, rein spendenfinanzierter gemeinnütziger Verein, der nach wie vor auf euch und eure Spenden angewiesen ist. Daher: helft uns auch weiterhin, damit wir helfen können!
 
Am besten geht das hier:
https://www.betterplace.org/de/organisations/27765-moabit-hilft-e-v
                             
Weitere Spendenmöglichkeiten findet ihr hier:
http://moabit-hilft.com/spenden
 
Gerne stellen wir eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung aus.
 
Herzlichen Dank!
 
Euer Team von Moabit hilft e.V.
Christiane Beckmann
Diana Henniges
Ronja Lange
 
Copyright © 2017 Das Team von Moabit hilft e.V., All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

Email Marketing Powered by Mailchimp