Copy

September 2018

Studie zum Finanzverhalten und Finanzwissen von Lernenden


Jugendliche wünschen sich mehr Finanzthemen


Eine neue Studie des Verbands Schweizerischer Kantonalbanken hat untersucht, wie Jugendliche zu Beginn ihrer beruflichen Ausbildung mit ihrem ersten Lohn umgehen. Die Ergebnisse zeigen: Viele Jugendliche fühlen sich in Finanzfragen unsicher, vor allem beim Übergang zur Selbständigkeit und Volljährigkeit. Sie wünschen, dass Finanzthemen in der Schule und Lehre breiter aufgenommen und diskutiert werden.




Die Stärkung der Finanzkompetenz ist unter Jugendlichen also ein wichtiges Thema. Der Lehrplan 21 hat dies vorweggenommen und den Umgang mit Geld im Fachbereich Wirtschaft-Arbeit-Haushalt festgeschrieben. Frühzeitige Prävention soll finanziellen Problemen oder einer Verschuldung entgegengewirken. Das Lernangebot FinanceMission wurde genau dafür entwickelt.

Wer wurde befragt?
Lernende im zweiten Semester ihrer beruflichen Grundbildung, wobei eine Auswahl der häufigsten Ausbildungsfelder berücksichtigt wurde. Zwei Drittel der Lernenden sind unter 18 Jahre alt, 20 Prozent sind 18 bis 20 Jahre alt, 15 Prozent sind 20 Jahre oder älter. Mit 92 Prozent wohnt der grösste Teil der befragten Lernenden noch bei den Eltern.

Wo holen Lernende Unterstützung bei finanziellen Fragen und Problemen?
Die wichtigste Quelle sind die Eltern sowie weitere Familienmitglieder. Weitere mögliche Anlaufstellen sind Kolleginnen und Kollegen oder Banken, diese werden jedoch deutlich seltener angefragt. Bedeutend weniger werden Internet-Foren, Lehrpersonen, soziale Netzwerke, Ratgeber, Zeitschriften oder Bücher zu Rate gezogen.

Gibt es regionale Unterschiede?
Ja, wie bereits schon andere Studien gezeigt haben. Lernende im zweiten Semester der Ausbildung in der Deutschschweiz konnten bedeutend mehr Fragen zum Finanzwissen richtig beantworten als Lernende aus anderen Sprachregionen. Dies wird auf die kulturellen Unterschiede in der finanziellen Erziehung durch die Eltern zurückgeführt.

Klischee in Frage gestellt


Die Studie der Schweizer Kantonalbanken zeigt aber nicht nur, dass Jugendliche sich in der Ausbildung mehr Finanzthemen wünschen. Sie stellt besonders auch das Klischee konsumwütiger Jugendlicher in Frage. Offenbar gehen Jugendliche grundsätzlich verantwortungsvoll mit Geld um und handeln in Finanzfragen mehrheitlich vernünftig, auch wenn sie sich zum Teil unsicher fühlen.


Konsumreize als Herausforderung
Die Ergebnisse sind umso bemerkenswerter, als Jugendliche zunehmend starken  Konsumreizen ausgesetzt sind, die sie im Umgang mit Geld herausfordern. Individualisierte (Internet-)Werbung, Vorbilder aus den sozialen Medien oder einfachere und schnellere Zahlungsmöglichkeiten sind Beispiele, die das Problem illustrieren. Umso wichtiger scheint es, die Finanzkompetenz Jugendlicher in der Ausbildung zu fördern.

Die Studie können Sie unter folgendem Link herunterladen. Sie ist auch auf Französisch und Italienisch erhältlich.

News: Update Spiel und Glossar im Arbeitsheft

In Kürze schalten wir eine Update des Lerngames auf. Wir haben Ihre Rückmeldungen aufgenommen, Folgendes ändert sich: Der Zeitbalken vor der Mission läuft schneller, das Tutorial kann übersprungen werden, und wer ins Minus fällt, erhält eine Warnung.  
Im Weiteren haben wir ein Glossar erstellt, das wir in die dritte Auflage der Arbeitshefte intergriert haben. Falls dieses in Ihren Heften noch nicht enthalten ist, können Sie es auf unserer Webseite herunterladen.  

FinanceMission an der Berufsmesse Neuchâtel

Vom 6. bis zum 12.09.2018 präsentierten wir FinanceMission zum ersten Mal an einer Berufsmesse in der Romandie. Rund 300 Lehrpersonen nahmen die Gelegenheit wahr, das Lernangebot kennenzulernen. Auch in Genf, Lausanne und Fribourg werden wir mit einem Stand dabei sein. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.
Bild oben: Die Mitglieder der AG "Antenne romande Finance-Mission": Sandra Piuzzi, Séverine Maeder, Samuel Rohrbach (es fehlt: Pierre Wexsteen)

Mit FinanceMission an die Swissdidac

 

Wir verlosen fünf Tickets! 

Lernen Sie an der  Swissdidac  FinanceMission und seine Heroes persönlich kennen. Am 8. November 2018 um 13.30 Uhr präsentieren Beat W. Zemp, Zentralpräsident des LCH, und Kathrine Balsiger, WAH-Dozentin und Vorstandsmitglied, das Lernangebot am Stand des LCH. Möchten Sie eines der fünf Tickets gewinnen? Schicken Sie uns einfach bis spätestens 10.10.2018 eine Email .  

Zahltag im Kulturpark Zürich
14.11.2018

Auch am "Zahltag" – ein Erlebnistag zu den Themen Geld, Konsum und Armut – wird FinanceMission mit von der Partie sein. An unserem Stand haben Sie die Möglichkeit, FinanceMission kennenzulernen und das Lerngame unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren. Das Programm am Nachmittag steht allen Interessierten offen und ist kostenlos. Ein anregender Anlass, um sich zum Umgang mit Geld auszutauschen. Zum Programm 

FinanceMission, c/o LCH, Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich www.financemission.ch
+41 44 545 23 66, info@financemission.ch 

Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich dafür angemeldet haben und/oder an FinanceMission beteiligt sind (z.B. Weiterbildungen, Veranstaltungen).

Newsletter abmelden               Newsletter Einstellungen bearbeiten







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
FinanceMission · Neubrückstrasse 78/80 · Bern 3012 · Switzerland

Email Marketing Powered by Mailchimp