Copy
View this email in your browser

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie entweder unseren Newsletter abonniert oder uns mitgeteilt haben, dass Sie Neuigkeiten über AlgorithmWatch erfahren möchten. Wenn Sie in Zukunft keine Mitteilungen von AlgorithmWatch mehr bekommen möchten, klicken Sie bitte hier.

2018: Neue Projekte, neue Gesichter. Seit Anfang des Jahres arbeiten fünf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der AlgorithmWatch-Geschäftsstelle an unseren neuen Projektvorhaben. Demnächst finden Sie das komplette Team auf unserer Webseite. Bis dahin stellen wir jede Woche ein neues Teammitglied von AlgorithmWatch auf Facebook vor.

Media Policy Lab

AlgorithmWatch-Geschäftsführerin Lorena Jaume-Palasí wurde in den Beirat des Media Policy Lab der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) berufen. Das vor kurzem gegründete Lab widmet sich Fragen der Netzpolitik und digitaler Medienvielfalt. Bei der Auftaktveranstaltung am 17. Januar diskutierte Jaume-Palasí mit Dr. Anja Zimmer, Prof. Dr. Natali Helberger und Björn Böhning darüber, wie sich Wissenschaft und Regulierung enger vernetzen lassen, um mediale Vielfalt und Qualität im digitalen Zeitalter zu sichern: Video der Podiumsdiskussion

AlgorithmWatch in den Medien


taz: Geht es dir gut? │1. Februar
Matthias Spielkamp kommentiert das Vorhaben von Facebook, mithilfe künstlicher Intelligenz die Suizidabsichten von Usern zu erkennen

SpiegelOnline: Gefahr der Diskriminierung │ 27. Januar
Interview mit Lorena Jaume-Palasí über Predictive Policing

El Cultural: Algoritmos, ¿más allá del bien y del mal? │12. Januar 
Unter der Überschrift Algorithmen - jenseits von Gut und Böse? schreibt Lorena Jaume-Palasí in der Kulturbeilage der Tageszeitung El Mundo über die Chancen und Risiken des Einsatzes von Algorithmen (Artikel auf Spanisch)

Termine

Am 6. Februar laden Bitkom und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz anlässlich des Safer Internet Day zur Konferenz Künstliche Intelligenz - Dein Freund und Helfer? in die Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom ein. Um 14:45 Uhr spricht Lorena Jaume-Palasí über "Vertrauen in automatisierte Entscheidungsabläufe – Wie wichtig ist es und wie kann es gesteigert werden?"

Am 14. Februar um 19 Uhr stellt Lorena Jaume-Palasí beim Talents Analytics Symposium in der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin das aktuelle Forschungsprojekt von AlgorithmWatch zu automatisiertem Personalmanagement und Mitbestimmung vor.

Am 28. Februar um 12 Uhr werden im Rahmen der Veranstaltung Algorithmen transparent machen - Lehren aus dem Projekt Datenspende in der Bayerischen Landesvertretung Berlin die Ergebnisse des Datenspende-Projekts präsentiert, das AlgorithmWatch zusammen mit sechs Landesmedienanstalten durchgeführt hat. Die Anmeldung ist kostenlos.

Copyright © 2018 AlgorithmWatch. All rights reserved.
 
Want to change how you receive these emails?






This email was sent to <<E-Mail-Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
AlgorithmWatch · Bergstr. 22 · Berlin 10115 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp